Freitag, 09 März 2012 21:23

Viele junge Stimmen beweisen: Singen bewegt

TV vom 9. März 2012

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus sechs Chören des Kreischorverbandes Bernkastel-Wittlich haben am vergangenen Wochenende an einem Workshop teilgenommen. Den Abschluss bildete ein Konzert im Zeltinger Kelterhaus Schorlemer, in dem die jungen Sänger zehn einstudierte Titel zu Gehör brachten.

Am Ende des Workshops zeigen die jungen Sänger, was sie gelernt haben. Foto: privat

Bernkastel-Kues/Zeltingen-Rachtig. Die Stimmung war einfach toll im Kelterhaus Schorlemer, überall gut gelaunte und froh gestimmte junge Menschen. Vom Start des Workshops am Freitagabend bis zum Konzertbeginn absolvierten sie mehr als vierzehn Probestunden unter der Leitung von Helmut Vorschütz. Aber der Spaß von Kindern und Jugendlichen aus den Chören von Hasborn, Morbach, Pantenburg, Ürzig und Wintrich sowie dem Kreis-Kinder- und Jugendchor Young Voices war ungebrochen und schwappte dann im Konzert auf die große Zuhörerschar im voll besetzten Rosenburgsaal über. Bereits zum sechsten Mal konnte der Kreis-Chorverband einen derartigen Workshop für seine Chorjugend veranstalten.

Unterstützt wird diese Fortbildung vom Chorverband Rheinland-Pfalz, dem Landkreis Bernkastel-Wittlich und der Sparkasse Mittelmosel. Die Jugendlichen probten in der Akademie in Kues, während die Jüngeren in der Jugendherberge Bernkastel-Kues untergebracht waren und dort Chorarbeit und Freizeit miteinander verbinden konnten.

Helmut Vorschütz, der im Hauptberuf Leiter der Musikschule in Heppenheim ist, kam mit seinen Schützlingen bestens zurecht. Für die Organisation zeichnete Ingrid Wagner, Gesangspädagogin und Jugendreferentin des Kreis-Chorverbandes verantwortlich. Sie wurde dabei von mehreren Betreuerinnen der Chöre tatkräftig unterstützt.

Das Ergebnis der vielstündigen Probearbeit konnte sich hören, aber auch sehen lassen. Helmut Vorschütz hatte seinen jungen Choristen inklusive Betreuerinnen nämlich nicht nur die Melodien und Liedtexte, sondern auch dazu passende Bewegungen beigebracht.

Sie tanzten bei "Die Käsebande" eine Käsepolonaise, in "Komm wir spielen mal Theater" verstärkten Gebärdenspiele den Liedtext. Im afrikanischen "Yakanaka Vhangeri" wurden die rhythmischen Bewegungen mit viel Freude umgesetzt.

Teilnehmer und Eltern waren begeistert: Louisa (8 Jahre): "Herr Vorschütz ist cool, das Essen in der Jugendherberge war lecker, die Nacht war kurz und ich bin nächstes Jahr wieder dabei." Niklas (14 Jahre): "Die Lieder waren schon besser, aber es war trotzdem schön."

Andrea, Mutter von Louisa und Niklas: "Hut ab, super, was und wie viel Herr Vorschütz in so kurzer Zeit mit den Kindern und Jugendlichen erarbeitet hat. " Marion Lindemann: "Mit ganz viel Freude denkt unsere Laura an das Wochenende in Bernkastel-Kues mit ihrem erster Musikworkshop der Kreis-Chorjugend ... Ein "Yakanaka Vhangeri" klingt noch heute ganz begeistert durch unser Haus." red

Gelesen 2640 mal
Wir danken!

Wir sind Mitglied im

Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen