Mittwoch, 30 Mai 2018 11:31

Ein Tal im Zeichen des Gesangs


27.5.2018 Von Strouvelle

Bernkastel-Kues. Sieben Bühnen, 35 Chöre, 500 Sänger: Mit der Veranstaltung Chor total im Moseltal hat der Kreis-Chorverband unter Beweis gestellt, dass Singen nach wie vor topaktuell ist

Bernkastel-Kues hat an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Gesangs gestanden. Gleich an sechs Orten der Moselstadt haben am Samstag 35 Chöre mit rund 500 Sängern das 70-jährige Bestehen des Kreis-Chorverbandes Bernkastel-Wittlich unter dem Motto „Chor total im Moseltal“ gefeiert. Dabei ist den Organisatoren das Wetter wohlgesonnen gewesen. Denn mit dem Karlsbader Platz und dem Marktplatz haben gleich zwei Konzerte unter freiem Himmel von dem warmen und regenfreien Wetter profitiert. So haben an beiden Plätzen am Samstagabend jeweils mehrere hundert Besucher die Open-Air-Auftritte der Chöre genießen können.

Zum Auftakt der zweitägigen Feierlichkeiten haben sich bereits am Freitag mehr als 400 Chorfreunde zur offiziellen Eröffnung in der Mosellandhalle eingefunden. Die Festredner sind auf die Bedeutung der Chöre im Landkreis eingegangen. „Mehr als 1300 Menschen singen in 60 Chören des Kreis-Chorverbandes“, sagt der Vorsitzende Heribert Kappes zur Begrüßung. Hinzu kämen 1600 fördernde Mitglieder. „Sie alle leisten einen unschätzbaren Dienst für das kulturelle Gemeinschaftsleben“, sagt er. Mit der Veranstaltung „Chor total im Moseltal“ wolle man ein markantes Zeichen setzen für den Chorgesang im Landkreis.

„400 Leute im Saal, da muss jemand ganz Besonderes Geburtstag haben“, sagt Landrat Gregor Eibes, gleichzeitig Schirmherr der Veranstaltung, zum Jubiläum des Kreis-Chorverbandes. Viel habe sich in den 70 Jahren des Bestehens des Kreis-Chorverbandes geändert.

„Doch eines ist geblieben: Musik und Gesang fördern den Gemeinschaftssinn“, sagt der Landrat, der zudem die Zusammenarbeit des Kreis-Chorverbandes mit der Musikschule des Landkreises herausstellt und dabei auch das Drei-Säulenmodell hervorhebt, dem als dritte Institution der Kreismusikverband angehört. „Ich bin sicher, dass wir weiter auf unsere Chöre bauen können“, sagt Eibes.

„Gerade hier im Raum sind viele Aktivitäten“, sagt Karl-Heinz Wolff, Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, mit Sicht auf Heribert Kappes, der gemeinsam mit Kreis-Chorleiter Josef Thiesen den Löwenanteil an der Organisation und Koordination der zweitägigen Veranstaltung gestemmt hat. „Heute wird mehr auf Qualität geachtet“, sagt Wolff. „Die Leistung in den Chören ist enorm gewachsen“, sagt er.

Davon haben sich die Zuhörer in der Mosellandhalle bei der Auftaktveranstaltung überzeugt. Denn die jungen Sänger aus den Gesangsklassen der Musikschule des Landkreises der Richtungen Klassik und Popularmusik haben die Konzertbesucher zu lautem Applaus und zahlreichen Jubelrufen hingerissen. Egal, ob zwölf Jahre alt oder junge Erwachsene, ob Opernstücke wie die Arie des Osmin aus „Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart, Musicalmelodien wie „Chin Chin Cheree“ aus „Mary Poppins“ oder Popsongs wie „Diamonds“ von Rihanna – die jungen Sänger der Musikschule haben die Herzen der Zuschauer auf ihrer Seite gehabt. „Man kann über Casting-Shows im Fernsehen denken wie man will, aber sie bringen die jungen Leute zur Musik“, sagt Moderatorin Stephanie Zang. Dass Chormusik abwechslungsreich und humorvoll sein kann, hat im zweiten Teil der Veranstaltung der Frauenchor Encantada aus Neunkirchen im Siegerland unter Beweis gestellt.

Das 20-köpfige Ensemble hat sein Programm mit einer gelungenen Choreografie auf die Bühne gebracht. Selten hat man eine abwechslungsreichere Warteschleife erlebt, als die Frauen ihren Telefon­ärger musikalisch-kabarettistisch dargeboten haben. Und auch der Song, in dem Encantada in wenigen Minuten mehr als 30 Popsongs zu einem Lied zusammengefasst haben, hat die Besucher begeistert.

Gelesen 416 mal
Wir danken!

Wir sind Mitglied im

Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen